Am Rande der Wahrnehmung


Eine Wanderausstellung über häusliche Gewalt

Die Ausstellung „Am Rande der Wahrnehmung“ wurde hauptsächlich zur Information und Sensibilisierung der Berufsgruppen, die mit betroffenen Kindern und Jugendlichen in Kontakt kommen, konzipiert.

Inhalte:

  • Häusliche Gewalt und Folgen für die Betroffenen
  • Wie erleben Kinder die Gewalt?
  • Folgen und Auswirkungen für Kinder
  • Hilfsmöglichkeiten / Interventionsverlauf in der Krisensituation
  • Tätigkeit der Kinder- und Jugendberatung in Fällen häuslicher Gewalt
  • Gesetzliche Schutzmöglichkeiten
  • Zitate von betroffenen Kindern

Die Ausstellung beleuchtet insbesondere die Situation in Mecklenburg-Vorpommern. Sie ist daher für die Ausstellung in anderen Bundesländern ungeeignet.

Die gesamte Ausstellung umfasst 11 Displayständer (Breite: 80 cm x Höhe: 200 cm und 50 cm Standtiefe) die mit bedrucktem Stoff bespannt sind. Transportiert werden die einzelnen Aufsteller in Köchern mit einer Länge von 90 cm und einem Durchmesser von 20 cm.

Ausleihbedingungen:
Der Verleih ist kostenlos. Der Hin- und Rücktransport der Ausstellung erfolgt durch die VeranstalterIn.

Die VeranstalterIn sorgt für die Rückgabe der ordnungsgemäß verpackten Ausstellung. Im Fall einer Beschädigung der Leihsache haftet die VeranstalterIn für eine Reparatur bzw. Ersatzbeschaffung.

Dauer und Umfang der Nutzung der Wanderausstellung wird vertraglich mit der Interventionsstelle Schwerin geregelt.

Ansprechpartnerin:
Interventionsstelle Schwerin
Arsenalstraße 15
19053 Schwerin
Tel: 03 85 – 5 55 88 33
Fax: 0385 – 5 55 96 69
E-Mail:interventionsstelle(at)awo-schwerin(dot)de